SPD Babenhausen

Stellungnahme zum Verkauf von Waldflächen

Fraktion

In der vergangenen Sitzung des Finanzausschusses am 23. November, zu der auch alle Ortsbeiräte eingeladen waren, berieten die Ausschussmitglieder über den Verkauf von Waldflächen in der Gemarkung Langstadt (Hißlache) und Harpertshausen (Aue) an das Landes Forst Hessen.

Der Leiter des Forstamtes, Herr Seidel, berichtete den Anwesenden, dass das Hessische Forstamt Dieburg/ Hessen Forst in der Vergangenheit Gewinn erwirtschaftet habe. Daher könne man unter anderem auch der Stadt Babenhausen ein Angebot zu unterbreiten, für zwei Millionen Euro Gemeinde Wald anzukaufen. Eine Gesamtfläche von 94,2 ha zu 1,00 €/m2 stehen an diesem Abend zur Diskussion, die Hißlache in der Gemarkung Langstadt und die Aue in Gemarkung Harpertshausen.
Beide Bereiche sind durchforstet und in den nächsten Jahren sind nur geringe Holzverkaufserlös zu erwarten. Der Auwald bei Harpertshausen ist zu 100 % Naturdenkmal, sowie Vogelschutzgebiet, die Hißlache bei Langstadt Rückzugsgebiet für das Wild. Beide Waldtücke grenzen an bereits vorhandene Waldgebiete des Hessenforstes. Aus diesem Grund hat Hr. Seidel diese beiden Gebiete als Verkaufsfläche vorgeschlagen, denn nur eine Waldlage direkt angrenzend an den schon bestehenden Hessenforst macht aus seiner Sicht Sinn, da die Pflege einfacher und wirtschaftlicher sich gestalten lässt. Es wurden noch weitere Alternativflächen von Herr Seidel vorgestellt.
Nach Aussage von Herr Seidel ändert sich an der Nutzung dieser Waldgebiete für Erholungs-suchende und für die Jagdpächter nichts . Die Gebiete sollen in ihrem derzeitigen Zustand erhalten bleiben.
Eine angeregte Diskussion schloss sich dem Bericht Herrn Seidels an und es wurde der Wunsch geäußert, dass weitere Verkaufsoptionen von Seiten des Hessenforstes benannt werden sollen. Darauf wurde reagiert und ein weiteres Waldgebiet zwischen Zellhausen und Babenhausen, in unmittelbarer Nähe zum Opel-Prüffeld genannt. Favorisiert wird der Vorschlag Hißlache und der Wald in der Nähe des Opelprüffeldes.
Über den Verkauf wurde im Finanzausschuss nicht abgestimmt. Die Stadtabgeordneten wollen weitere Angebote des Hessenforst abwarten und in der nächsten Stadtabgeordnetenversammlung Anfang Dezember darüber abstimmen. Bis dahin haben sowohl die betroffenen Ortsbeiräte, als auch die Fraktionen, die Möglichkeit darüber zu beraten. Der Ortsbeirat Babenhausen hat dem Verkauf mehrheitlich zugestimmt.
In der Vergangenheit wurden viele kostenintensive Projekt verwirklicht, die die Rücklagen der Stadt Babenhausen aufgebraucht haben. Anbetracht des angeschlagenen Haushalt der Stadt Babenhausen, kann kein Stadtverordneter dem Waldverkauf ablehnend gegenüberstehen. Die zwei Millionen Euro sichern u.a. den Neubau des Kindergartens Villa Kunterbunt und die Umgestaltung des Bahnvorplatzes sowie die Errichtung von Park and ride - Plätzen. Die zwei Millionen ermöglichen der Stadt Babenhausen einen Schuldenfreien Haushalt 2012.

 
 

Kontakt per Email

Email an den Ortsverein

 

Poltische Arbeit kostet Geld!

So können Sie die SPD finanziell unterstützen: Überweisen Sie auf unser Konto: 60004215
Bankleitzahl: 50852651
oder per SEPA Überweisung:
IBAN: DE86508526510060004215
BIC: HELADEF1DIE
bei der Sparkasse Dieburg.

Herzlichen Dank.

 

Jetzt Mitglied werden: