SPD sagt JA zur Förderung der Vereine - aber nicht auf Kosten der Gesundheitsversorgung

Veröffentlicht am 11.12.2020 in Allgemein

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Ein verrücktes und hartes Jahr. Hart für das Ehrenamt, für Kulturschaffende, soziale Kontakte, Angestellte, Unternehmen, Selbstständige und viele, viele mehr. Aber auch hart für den Gesundheitsbereich wie Ärzte und Pfleger.

Deutschlandweit wurden Gesundheitsämter aufgestockt und Pflegepersonal verstärkt. Nicht in dem erforderlichen Ausmaß, aber der Anfang ist gemacht.
Noch etwas konnten wir sehen: Das soziale Miteinander ist wichtiger denn je. Es sind die Bürger*innen unserer Stadt, die sich mit viel Elan und Kraft durch diese Zeit kämpfen und das soziale Miteinander aufrechterhalten. Seien es Einkaufshilfen, Fahrten, Pflege oder kreative Ideen der Vereine für die Mitglieder Zuhause. Gleichzeitig war das Jahr für Vereine, für Ehrenämter ein katastrophales Jahr, weil viele Einnahmen weggebrochen sind und kaum Veranstaltungen stattfinden konnten.


Die SPD Babenhausen hat sich von Anfang an dafür eingesetzt, das Budget für Vereine, Ehrenamt, Kinder- und Jugendförderung sowie Gesundheitsversorgung so anzupassen, dass dieser Arbeit wichtigen sozialen Arbeit Rechnung getragen wird. Mit dieser Idee stieß die SPD stets auf taube Ohren, zum Leidwesen aller Bürger*innen der Stadt Babenhausen.


Umso erfreuter sind wir, dass auch die CDU endlich wieder Vereine unterstützen will, mit 35.000€.


Doch geht uns dieser Antrag noch nicht weit genug. Wir möchten nicht nur eine temporäre Unterstützung in Corona- und Wahlkampf-Zeiten. Wir brauchen eine echte und dauerhafte Förderung, die das Ehrenamt auch in anderen Bereichen zuverlässig unterstützt.


Dass die CDU aber die Vereine aus den Geldern für die Gesundheitsversorgung finanzieren will, halten wir für grundlegend falsch. Das Gesundheitskonzept der Stadt Babenhausen ist eine Erfolgsgeschichte - Ärzte wurden neu angesiedelt und in einem Runden Tisch vernetzt, die Gesundheitsberatung per Internet ermöglicht (Gesund leben in Babenhausen), Gesundheitstage durchgeführt. Und das soll gestrichen werden? Im Gegenteil, wir sollten das Konzept, das 2013 verabschiedet wurde, aktualisieren. Und die notwendigen Mittel dafür bereitstellen - gerade jetzt.


Wir fordern eine echte, dauerhafte und umfassende Förderung für Vereine, das Ehrenamt, Kinder- und Jugendförderung und Seniorenarbeit - aber nicht auf Kosten der Gesundheitsversorgung. Wir sagen deshalb: Kürzung „Nein!“, Aufstockung „Ja!“.


Gemeinsam können wir Babenhausen stärken. Legen wir los.

 
 

Social Media

 

Mitglied werden:

Mitglied werden bei der SPD

Aktionsbündnis

Wir unterstützen das Aktionsbündnis Continental.
Alle Informationen hierzu finden Sie in dieser Facebook Gruppe (externer Link).

Kumulieren-Panaschieren

Kumulieren und Panaschieren - Wie geht das? Was ist das?

In unserem Faltblatt finden Sie alle wichtigen Informationen zur kommenden Kommunalwahl 2021. Das Faltblatt können Sie hier herunterladen.

Unsere Themen und wofür wir stehen, finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Nächste Termine

14.03.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Kommunalwahl 2021
Ihr Wahllokal

Alle Termine

Aktuelles SPD Da-Di

Die SPD Darmstadt-Dieburg hat am 15. Februar 2021 eine Online-Umfrage unter www.spd-da-di.de gegen die Privatisierung der Krankenhäuser gestartet.

"Nicht zuletzt die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig eine gute, wohnortnahe Gesundheitsversorgung für die Menschen ist. Dafür steht die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit ihrem Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl am 14. März 2021 Pit Schellhaas," so die SPD-Kreis-Vorsitzende Heike Hofmann, MdL, "deshalb garantieren wir unsere Krankenhäuser werden nicht privatisiert!"

Die SPD-Fraktion im Darmstadt-Dieburger Kreistag hat die jetzt von Landrat Klaus Peter Schellhaas dem Parlament präsentierten positiven finanziellen Entwicklungen an den Kreiskliniken und der Medizinischen Versorgungszentren begrüßt.
"Das ist der Erfolg einer seriösen und verlässlichen Gesundheitspolitik für die Menschen in unserem Landkreis", so die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Christel Sprößler, in einer Erklärung zu den vom Landrat jetzt präsentierten Zahlen.

Bei der digitalen Veranstaltung des SPD-Unterbezirks Darmstadt-Dieburg hat die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg deutlich gemacht, dass gute Schulen für die beste Bildung der Kinder eines ihrer Schwerpunktthemen ist.