SPD: Hauptsache in Sickenhofen tut sich was!

Veröffentlicht am 15.03.2011 in Ortsbeirat

Merkwürdig ist es ja schon für die SPD in Sickenhofen: viele Jahren lang wurde Sickenhofen stiefmütterlich behandelt. Der CDU-geführte Magistrat versorgte eher z. B. Langstadt mit großen Maßnahmen, als in Sickenhofen auch nur mal eine überdachte Bushaltestelle zu installieren. Jetzt, kurz vor der Kommunalwahl, entdeckt die CDU ihr Herz für Sickenhofen.
Nehmen wir das Beispiel Solarleuchten.

Mehrere Anläufe musste die auf Initiative der SPD vorangebrachte Beleuchtung des innerörtlichen Weges zwischen Bruchbrücke und Hergershäuser Straße nehmen. Erst mit unserer Bürgermeisterin Gabi Coutandin konnte das Projekt umgesetzt werden. Die Solarleuchten sollten für den Einsatz an Wegen und Plätzen getestet werden. Das Ergebnis: das Licht reicht aus, aber die Abstände zwischen den Lampen dürfen höchstens 35 m betragen – im großen Stil wird das ziemlich kostspielig.
Jetzt, kurz vor der Wahl, besinnt sich die CDU und möchte auch die von Fußgängern und Radfahrern benutzte Verbindung nach Babenhausen beleuchtet sehen.
Ob die Investition – immerhin rund 120.000€ reine Materialkosten werden dafür aufgerufen - sinnvoll ist und im Verhältnis zu den Nutzern steht? Wir sehen das Geld für überfällige Projekte in Sickenhofen besser investiert.

Am Beispiel des Freizeitgeländes für Jugendliche wundern wir uns darüber, warum der im Ortsbeirat vereinbarte Weg nicht eingehalten wird und aus einer guten Vereinbarung schon wieder Parteipolitik gemacht wird.
In der Ortsbeiratssitzung hatten wir abgesprochen, dass mit den Jugendlichen gemeinsam der Bedarf für Freizeitangebote und Spielplätze erörtert und ein gemeinsames Konzept für die Kernstadt und die Ortsteile erarbeitet wird. Auch die Ausgestaltung von geeignetem Gelände soll besprochen werden.
Hierauf kann anscheinend vor der Wahl nicht mehr gewartet werden. Stattdessen präsentiert die CDU vorgefertigte Lösungen nach dem Motto: „wir wissen sowieso, was das Beste für euch ist“.
Sollten nicht die Jugendlichen selbst sagen können was fehlt, statt den Kindern und Jugendlichen Anlagen zur Verfügung zu stellen, die von den älteren Herren und Damen ausgedacht wurden? Die wievielte Skateranlage brauchen wir noch? Wir sehen den bestehenden Bolzplatz noch als ausbaufähig. Kinder und Jugendlichen sollten Gelegenheit gegeben werden, die Plätze selbst mit zu gestalten, auch um Ihre Kreativität einbringen zu könnten. So lernt man Demokratie. Und nur so werden die Anlagen auch angenommen.
Am Beispiel Baumtor sieht man ebenfalls den Werdegang einer SPD-Initiative.
Im Jahre 2005 hatte die SPD diesen Antrag bereits gestellt. In der Sitzung vom 24.9.2010 wurde der Antrag von der CDU besprochen. Aufgrund des Sicherheitsaspektes wurde eine Ortsbegehung mit Magistrat und dem Straßenverkehrsamt (ASV) beschlossen. Der Antrag selbst wurde als gemeinsamer Antrag gefasst.
Wenn es der Sache dient, können wir auf die Gänsefüsschen und Quellenangaben des Antrages verzichten. Auf die in dem nun gemeinsamen Antrag formulierte sicherheitstechnische Bewertung des sich als schwierig darstellenden Kreuzungspunktes von Rad und Verkehrswegen nicht.
Aus Wahlkampftaktik werden beschlossene Abläufe und Verabredungen ignoriert. Bereits eingeleitete Maßnahmen werden durch direktes Einbringen in die Stadtverordnetenversammlung übergangen und in Frage gestellt.
Alles nur um den Anschein zu erwecken, dass jetzt auch etwas für Sickenhofen unternommen wird. Hierzu war in den Jahrzehnten der CDU Mehrheit und CDU Bürgermeister Zeit gewesen. Sinnvolle und möglicherweise, Kosten sparende Maßnahmen bleiben durch Wahlkampftaktik unberücksichtigt.
Eins bleibt jedoch unwidersprochen „Hauptsache in Sickenhofen tut sich was“ so die Vorsitzende des SPD Ortsbezirks Sickenhofen, Angelika Luithardt.
Die Beschlüsse im Ortsbeirat können im Protokoll der Sitzung vom 24.9.2010 nachgelesen werden. Diese haben wir unter www.spd-babenhausen.de veröffentlicht. Auf Nachfrage erstellen wir auch gerne eine Kopie. Sprechen Sie einfach ein Ortbeiratsmitglied der SPD an. Auch stehen wir für Fragen am Samstag 19.3., an unserem Informationsstand vor der Sparkasse, zur Verfügung.

SPD, Ortsbezirk Sickenhofen

 
 

Politische Arbeit kostet Geld!

So können Sie die SPD Babenhausen finanziell unterstützen:

Überweisen Sie per SEPA Überweisung:
IBAN: DE86508526510060004215
BIC: HELADEF1DIE
bei der Sparkasse Dieburg.

Herzlichen Dank.

Jetzt Mitglied werden:

Mitglied werden bei der SPD

Nächste Termine

05.07.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Knoke grillt
Wird bekannt gegeben

12.07.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
SPD Stammtisch
Toscana Babenhausen

14.07.2019, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
SPD Fest unter der Kastanie
Heinrich-Klein-Haus Babenhausen

Alle Termine