SPD Bundestagskandidat Detlev Blitz fordert: Biblis aus! Zukunft an!

Veröffentlicht am 05.08.2009 in Wahlkreis

Der SPD Kandidat für den Bundestagswahlkreis 187 Odenwald, Detlev Blitz, fordert die sofortige Abschaltung des Atomkraftwerks in Biblis. „Die Vorfälle in Krümmel und in anderen Atomkraftwerken haben gezeigt, dass bei der Atomkraft immer mit Fehlern und Störfällen zu rechnen ist. Wie bei der Katastrophe in Tschernobyl zu sehen war, können die Folgen solcher Störfälle katastrophal sein, daher gibt es keine Alternative zum Ende der Atomenergie“, so Blitz. Durch allerlei Tricks wurde vom Kraftwerksbetreiber RWE dafür gesorgt, dass Biblis A, der ältere der beiden Reaktorblöcke, noch bis nach der Bundestagswahl in Betrieb bleiben wird. Der SPD-Politiker verweist auf die Störfallstatistik, nach der Biblis A mit 408 „meldepflichtigen Ereignissen“ auf Platz drei und Block B mit 399 Ereignissen auf Platz vier liege. „Hinzu kommt“, so Detlev Blitz weiter, „dass Biblis keine 10 Flugminuten vom Frankfurter Flughafen entfernt steht und gegen Flugzeugabstürze nicht geschützt ist.“
Das Atomkraftwerk Biblis kommt seit Jahren nicht aus den Schlagzeilen. Neben dem mangelhaften Schutz gegen Flugzeugabstürze machte das älteste deutsche Atomkraftwerk immer wieder mit Störfällen und zum Teil haarsträubenden Sicherheitsmängeln auf sich aufmerksam. So wurde vor einigen Jahren unter anderem festgestellt, dass bei der Befestigung von Rohrleitungen falsche Dübel verwendet wurden, die für die notwendige Traglast nicht ausgelegt waren. „Auch die im Jahr 2004 aufgetretenen Probleme mit der Notstromversorgung der Meilers lassen nur einen Schluss zu: Biblis muss sofort abgeschaltet werden!“ so die Forderung von Detlev Blitz. Neben den Gefahren der Atomkraft und der immer noch ungeklärten Problematik der Endlagerung des Atommülls, würde eine Verlängerung der Laufzeiten auch den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien verlangsamen. Gerade das Potential im Bereich der Photovoltaik ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Hier gilt es durch kluge Fördermaßnahmen weiter Anreize zu schaffen und mit dem Jobmotor erneuerbare Energien weiter durchzustarten. Mit CDU und FDP wären die fast 300.000 neuen Arbeitsplätze in diesem Bereich nicht entstanden. „Am 27. September geht es nicht nur darum wer Deutschland in den nächsten vier Jahren regieren wird, es geht auch um die Zukunft der Kernenergie. Allen Wählerinnen und Wählern muss klar sein, dass eine Regierung aus CDU und FDP den Atomausstieg rückgängig machen wird und wir hier in der Region auch in Zukunft mit der Angst vor einem neuen Störfall in Biblis leben müssen! Deshalb fordere ich: Biblis aus! Zukunft an!“ so Detlev Blitz abschließend

 
 

Politische Arbeit kostet Geld!

So können Sie die SPD Babenhausen finanziell unterstützen:

Überweisen Sie per SEPA Überweisung:
IBAN: DE86508526510060004215
BIC: HELADEF1DIE
bei der Sparkasse Dieburg.

Herzlichen Dank.

Jetzt Mitglied werden:

Mitglied werden bei der SPD

Nächste Termine

05.07.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Knoke grillt
Wird bekannt gegeben

12.07.2019, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
öffentlich
SPD Stammtisch
Toscana Babenhausen

14.07.2019, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
SPD Fest unter der Kastanie
Heinrich-Klein-Haus Babenhausen

Alle Termine